Kursangebote
Programm
Kursangebote / Kursdetails

Grundlagen zu psychischen Störungsbildern

bei Erwachsenen Formen der Depression und Umgang in der ambulanten Eingliederungshilfe und in der ambulanten Jugendhilfe

Diese beiden Seminartage hängen zusammen. Neben einem allgemeinen Überblick wird besonders das Phänomen der Depression in den Blick genommen.


1. Grundlagen zu psychischen Störungsbildern bei Erwachsenen und Auswirkungen im Alltag.


Psychische Erkrankungen werden immer häufiger und spielen sowohl ganz allgemein gesellschaftlich wie in der Arbeit der ambulanten Eingliederungshilfe eine immer größere Rolle.In dieser Veranstaltung soll ein Überblick über häufige psychische Krankheitsbilder wie Ängste, Zwänge, Psychosen und Persönlichkeitsstörungen sowie deren Diagnostik und Therapie gegeben werden. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf Ängste und Zwänge gelegt.


Lernziele:

wesentliche auch in der Arbeit der ambulanten Eingliederungshilfe relevante psychische Störungen kennenlernen

relevante Informationen zur Diagnostik und Therapie

Grundlagen, um besser einschätzen zu können, ab wann eine ambulante oder gegebenenfalls auch stationäre Behandlung zielführend sein könnte


Inhalte:

Einteilung der psychischen Störungen

Vorkommenshäufigkeit

Diagnostik einschließlich Verhaltensbeobachtung und diagnostischen Problemen

Grundzüge der Behandlung (Psychopharmakotherapie, Psychotherapie)

Schwerpunkte der Behandlung bei den unterschiedlichen Krankheitsbildern

Überblick über das ambulante und stationäre Behandlungssystem



2. Formen der Depression und Umgang in der ambulanten Eingliederungshilfe


Depressionen sind vielgestaltig und haben unterschiedliche Grundlagen. Als „Depressionen“ werden häufig auch Krankheitsbilder bezeichnet, die bei strenger Betrachtung keine sind. In diesem Workshop geht es einerseits darum die theoretischen Grundlagen zu den vielgestaltigen Formen der Depression zu erwerben. Andererseits soll der Umgang mit solchen Krankheitsbildern auch in der täglichen Arbeit der ambulanten Eingliederungshilfe anhand von Fallbeispielen geschult werden.


Lernziele:

die wesentlichen Formen der Depression und ihre Ursachen kennenlernen

allgemeine Informationen zur Diagnostik und Therapie, aber auch zu sofortigen Interventionen erhalten

Grundlagen erlernen um einschätzen zu können, ob eine ambulante oder stationäre Behandlung zielführend sein könnte

Sie werden unterstützt beim Umgang mit den Krankheitsbild Depression

Ihre Handlungsfähigkeit soll fachgerecht werden


Inhalte:

Wichtige Formen der Depression und Einteilung der Ursachen von Depressionen

Vorkommenshäufigkeit

Diagnostik einschließlich Verhaltungsbeobachtung und diagnostischen Problemen

Grundzüge der Behandlung (Psychopharmakotherapie, Psychotherapie)

Möglichkeiten zur Steigerung der Handlungskompetenzen im Alltag

Sicherheit im Umgang mit den unterschiedlichen Störungsbildern

Umgang mit Angehörigen psychisch Erkrankter

Kennenlernen von Institutionen und Vereinigungen


Zielgruppe: Mitarbeiter*innen aus Jugend- , Eingliederungshilfe und Kita

Status: fast ausgebucht

aktuell 1 freie Plätze

Kursnr.: J24-10

Beginn: Mi., 26.06.2024

Ende: Mi., 03.07.2024

Dauer: 2 Tage

Anmeldeschluss: 12.06.2024

Teilnehmergebühr: 360,00 € inklusive Verpflegung

Anmeldung nur für Mitarbeitende des Sommerbergs möglich !
Der Sommerberg übernimmt die Kosten für Sie.



1: interne Teilnehmer*innen sind alle Mitarbeiter*innen des AWO Bezirksverbands Mittelrhein und seiner Tochtergesellschaften

Kommunikationsraum interne Dienste
Am Sommerberg 86
51503 Rösrath

Datum
26.06.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Kommunikationsraum interne Dienste
Datum
03.07.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Kommunikationsraum interne Dienste