Kursangebote
Programm
Kursangebote / Kursdetails

Feedbackgespräche im AWO Bezirksverband Mittelrhein

„Feedback geben leichter gemacht!“

„Haben Sie das gesehen! Man müsste mal Feedback geben!“ lautet es, wenn Mitarbeitende, Kolleg*innen oder Vorgesetzte inakzeptables Verhalten zeigen, eine Leistung nicht o.k. oder auch besonders lobenswert ist.


Aber wie drücke ich mein Feedback wertschätzend aus? Wie kann ich eine Rückmeldung konkret formulieren, damit es keine leere Worthülse bleibt? Wie spreche ich unangenehme Dinge an? Wie kann ich vorher klar sein, in dem was ich sagen will, damit auch das Feedbackgespräch auf beiden Seiten den gewünschten Erfolg erzielt? Was bedeutet es auch für mich, wenn ich unangenehme Dinge ansprechen muss?


Lernen Sie praktische Tools und Strategien kennen, um wirksames und zielgenaues Feedback zu geben und anzunehmen.


Inhalte

  • Ziele von Feedback
  • Warum Feedback so wertvoll sein kann.
  • Ziele und Grenzen: Was Feedback leisten kann und was nicht.


Wahrnehmung, Interpretation, Bewertung: Vorsicht vor den berüchtigten Schubladen!

  • Wahrnehmungsfilter und ihre erstaunliche Wirkung: Beispiele und Selbstreflexion.
  • Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung.
  • Einhaltung größtmöglicher Objektivität – Sympathie/Antipathie


Feedback: Strategien, Tools, Checklisten

  • Stolpersteine auf dem Weg zum guten Feedback und wie man sie vermeidet.
  • "Wie kann man das denn sagen?"– auch bei emotionalen Themen sachlich bleiben.
  • Gesprächsführung (Sensibilität, Fähigkeit den Menschen im Rahmen von Kommunikation abzuholen)
  • Gute Fragen formulieren und Selbstverantwortung geben


Feedback in der Praxis

  • Die Balance halten zwischen Ehrlichkeit und Freundlichkeit.
  • Klar und deutlich sprechen, ohne zu verletzen.
  • Wertschätzung, Lob und Anerkennung konkret formulieren– aber bitte ohne Übertreibung!
  • Vermittlung Stärken/Schwächen (Bedeutung/wie kann dies formuliert werden)
  • Gesprächsführung (Sensibilität, Fähigkeit den Menschen im Rahmen von Kommunikation abzuholen)
  • Übungen für Praxissituationen: Strategien, Formulierungen, Tipps.


In diesem Intensivseminar lernen Sie detailliert Verhaltensweisen, Interaktionen und Bedingungen zu beobachten und zu analysieren. Die genaue Unterscheidung zwischen Wahrnehmung, Wirkung, Interpretation und Bewertung zu treffen und zu formulieren. Psychologische Hintergründe der Kommunikation kennen, mit deren Hilfe Sie konstruktiv, authentisch und gleichzeitig zielführend kommunizieren können. Ihren Wortschatz gezielt zu erweitern. Den methodischen Aufbau kritischer Feedbacks. Die sachlichen und die emotionalen Komponenten von Kritik zielführend zu verbalisieren.



Hinweis: Gemäß der Betriebsvereinbarung ist die Teilnahme an dieser Schulung für alle Führungskräfte des AWO Bezirksverbandes Mittelrhein e.V. verbindlich.


Zielgruppe: siehe Ausschreibungstext

Status: Kurs abgeschlossen

aktuell 4 freie Plätze

Kursnr.: H24-02.1

Beginn: Do., 13.06.2024

Ende: Do., 13.06.2024

Dauer: 1 Tag

Anmeldeschluss: 16.05.2024

Teilnehmergebühr: 0,00 € Die Kosten werden durch den AWO Bezirksverband Mittelrhein e. V. übernommen (inklusive Verpflegung).

Gemäß der Betriebsvereinbarung ist die Teilnahme an dieser Schulung für alle Führungskräfte des AWO Bezirksverbandes Mittelrhein e.V. verbindlich.



1: interne Teilnehmer*innen sind alle Mitarbeiter*innen des AWO Bezirksverbands Mittelrhein und seiner Tochtergesellschaften

AWO Bezirksverband Mittelrhein e. V.
Rhonestr. 2 a
50765 Köln

Datum
13.06.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
AWO Bezirksverband Mittelrhein e. V.



Abgelaufen