Kursangebote
Betreuungskräfte / Alltagsbegleiter*innen
Kursangebote / Kursdetails

Auf Demenzwohnbereichen mitarbeiten und mitgestalten

Die Kommunikation mit demenzerkrankten Menschen ist eine wahre Herausforderung. Das Managen dieser Herausforderung erfordert vor allem Wissen über die Erkrankung und Kenntnisse über die uns auf den ersten Blick so fremde Welt der Demenz:

Der demenzerkrankte Mensch hat seine Fähigkeit, sich anzupassen und sich (nach unseren Vorstellungen) situationsadäquat zu verhalten, weitgehend verloren. Daher müssen wir lernen, uns in de Welt der Demenz hinein zu fühlen, um die Erlebens- und Verhaltensweisen des Menschen mit Demenz besser verstehen zu können und wir müssen versuchen über angemessene Kommunikation eine Brücke der Verständigung zu bauen. Hierzu benötigen wir eine Haltung, welche uns hilft, der Person in ihrem "Sosein" mit Respekt, Akzeptanz und Wertschätzung zu begegnen.


Das Erkennen aktueller Wünsche und Bedürfnisse, das Wissen um die Biografie des Menschen mit Demenz und das Aufgreifen aktueller Handlungsimpulse ermöglicht den Begleiter*innen, einen angemessenen Umgang zu pflegen und individuelle Beschäftigungsformen durchzuführen.


Ziele:

Die Mitarbeiter/-innen sollen u.a. lernen,  

  • eine personenzentrierte Grundhaltung gegenüber Menschen mit Demenz einzunehmen
  • auf Wünsche und Bedürfnisse der Menschen mit Demenz einzugehen
  • biografische Aspekte als Grundlage zu berücksichtigen
  • dass Menschen mit Demenz aus unterschiedlichen Milieus und Kulturen stammen
  • durch Kommunikation und Beschäftigung auf Menschen mit Demenz einzugehen
  • das Leben auf dem Wohnbereich mit den Menschen mit Demenz gestalten.


Inhalte:

  • Demenz verstehen
  • Einfühlung in demenzspezifische Einschränkungen
  • Angemessen kommunizieren und das Leben auf dem Wohnbereich mitgestalten  
  • biografische Orientierung
  • Vermittlung von Sicherheit, Geborgenheit, Vertrautheit
  • Fördern durch angemessenes Fordern
  • Sinnenfreudige Alltagsgestaltung
  • Rituale pflegen, für Struktur sorgen
  • Mini-Aktivierungen für den Alltag
  • Fallbesprechungen
  • Entwickeln von Handlungsmöglichkeiten


Hinweis: Diese Fortbildung kann nach § 43 b XGB XI als Pflichtfortbildung für Alltagsbegleiter*innen anerkannt werden.


Zielgruppe: Pflegefachkräfte, Pflegehelfer*innen, Sozialer Dienst, Alltagsbegleiter*innen, Betreuungskräfte

Status: Plätze frei

aktuell 15 freie Plätze

Kursnr.: A23-11

Beginn: Mo., 28.08.2023

Ende: Di., 29.08.2023

Dauer: 2 Tage

Anmeldeschluss: 03.07.2023

Teilnahmegebühr für interne Teilnehmer*innen:1 260,00 € inklusive Verpflegung
Teilnahmegebühr für externe Teilnehmer*innen: 300,00 € inklusive Verpflegung



1: interne Teilnehmer*innen sind alle Mitarbeiter*innen des AWO Bezirksverbands Mittelrhein und seiner Tochtergesellschaften

AWO Marie-Juchacz-Zentrum
Rhonestr. 5
50765 Köln

Datum
28.08.2023
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
AWO Marie-Juchacz-Zentrum
Datum
29.08.2023
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
AWO Marie-Juchacz-Zentrum